Dog and Cat Rescue Samui Foundationlogo

Wer wir sind

Was wir tun

So kannst du helfen

News

Folgt uns

 

                                      

  HELP US HELP


    zooplus.deGooding            
         

 

               

 

 

 

DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION
telephone +66 (077) 413 490       

      telephone +66 (0)81 893 9443

e-Mail address info@samuidog.org

ÜBER UNSERE STIFTUNG

Brigitte mit Nüng (so wurden Hunde früher transportiert)
Dr. Somsak, der persönlich einen Streuner zur Kastration abholt
Dr. Somsak, Brigitte, Maeo und Ge
Ganz schön anstrengend mit dem Rolli, aber ich bin sehr schnell damit
Dr. SOMSAK und DANNY van URK aus Holland
Die erste Klinik in Nord-Chaweng
Klinik von innen
Ein Mönch malt seine magischen Zeichen bei der Eröffnung an die Tür
 

KOH SAMUI - EINE TRAUMINSEL?

Ja - aber nicht für Hunde und Katzen! Koh Samui ist eine tropische Insel im Süden von Thailand, ca. 25 km im Durchmesser mit vielen schönen Stränden und Tausenden von Kokospalmen, ca. 25.000 Einwohnern und einigen hundert Bungalowanlagen und Hotels. Es gibt hier Hunderte von herrenlosen Hunden (Soi heißt in Thai Strasse - SOI DOG bedeutet Straßenhund), die überall an den Stränden und Straßen um Futter betteln. Die meisten Soi dogs leben in kleinen Rudeln und bleiben innerhalb "ihres Reviers". Dieses Revier wird dann vom ganzen Rudel verteidigt, und neue Hunde können nur sehr schwer dazu kommen. Ihr könnt unsere Homepage auch unter dem Namen www.soidogs.org finden. Bis April 1999 gab es keinen Tierarzt auf der Insel, und so war eine medizinische Betreuung unmöglich; und bei Verletzung oder Krankheit mussten zahllose Hunde (SOI DOGS) und Katzen (SOI CATS) elend und unbeachtet am Straßenrand sterben. Kleine Bisswunden können in den Tropen ganz schnell tödlich enden, weil die Fliegen ihre Eier in den Wunden ablegen. Die daraus entstehenden Maden fressen sich dann immer tiefer in das Tier. Dabei ist nur Wundreinigung und ein Puder gegen Maden nötig, und selbst große mit Hunderten von Maden befallene Wunden heilen sehr schnell.

 

Hunde bekommen zweimal im Jahr Junge. Mischlinge sind besonders fruchtbar, und so sind zehn Junge keine Seltenheit. Auch wenn nur fünf Hunde überleben, sind das bei 1.000 weiblichen Hunden ca. 10.000 Nachkommen im Jahr! Wenn zu viele Hunde auf der Insel waren, hat die Regierung eine Großvergiftungsaktion durchgeführt und das Hundeproblem war erst einmal wieder gelöst. Für Touristen, die miterleben mussten, wie die Hunde massenhaft vergiftet wurden, war der Urlaub allerdings verdorben.
Natürlich vermehrten sich auch die Hunde mit Besitzern völlig unkontrolliert. Die Thailänder wussten nicht, was sie mit den vielen jungen Hunden machen sollten und brachten sie zum Tempel. Dort wurden die Hunde von den Mönchen mit etwas Reis und anderen Resten versorgt, aber wenn es zu viele wurden, gab es keine andere Lösung für die Regierung als sie zu vergiften. Die Thailänder sind zu einem großen Teil sehr arm. Der nächste Tierarzt war damals auf dem Festland, und eine Reise mit Hund dorthin war für kaum einen Thai möglich. Der Durchschnittsverdienst liegt hier bei etwa 8 Euro am Tag. Die Kastration einer Hündin kostet etwa 30 Euro bei DR. Somsak.

WIE ALLES BEGANN

Im Sommer 1997 haben wir (Brigitte und Werner Gomm) Danny van Urk aus Holland am Strand kennen gelernt, als sie gerade dabei war, einige Hunde medizinisch zu versorgen. Danny lebte auf der Insel und bemühte sich seit mehreren Jahren darum, den Tieren auf Koh Samui zu helfen. Sie gab Antibabyspritzen, behandelte die Hunde gegen Räude (Räude bedeutet, dass die Hunde ihr ganzes Fell verlieren und sich permanent kratzen müssen), entwurmte und versorgte verletzte Tiere so weit es ihr möglich war. Aber ohne einen Tierarzt konnte sie leider bei schweren Verletzungen nach Unfällen oft nur sehr wenig helfen. Mein Mann und ich haben uns sehr darüber gefreut, dass sich jemand um das Tierelend kümmern will und beschlossen, ihr dabei zu helfen, ihren Traum von einem Tierarzt für herrenlose Hunde und Katzen auf Koh Samui zu verwirklichen. Durch die Hilfsbereitschaft vieler Tierfreunde, die das Tierelend auf Koh Samui nicht mehr ertragen konnten und die Mitleid mit den armen Hunden und Katzen hatten, ist es gelungen, im April 1999 das "Dog Rescue Center Samui" zu gründen und am Ende der Chaweng-Beach-Road eine kleine Tierklinik für herrenlose Tiere zu eröffnen.
Einweihung der ersten Klinik in Nord-Chaweng
Wie es weiter ging könnt ihr lesen unter:

"Unsere Tierärzte und Mitarbeiter"

 

ZIELE DER

DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION

  • Impfung aller Hunde und Katzen gegen Tollwut und übliche Hunde und Katzenkrankheiten.
  • Kastration und Sterilisation aller weiblichen und männlichen Hunde und Katzen.
  • Behandlung von räudigen Hunden mit "Ivomec" Injektionen oder durch Waschen mit "Amitraz".
  • Entwurmung aller Hunde und Katzen.
  • Behandlung aller Hunde und Katzen gegen Flöhe und Zecken.
  • Behandlung aller herrenloser Hunde und Katzen bei Verletzung oder Krankheit (notfalls auch stationär).
  • Hunde und Katzen, die auf Koh Samui keinen Platz um alleine zu überleben gefunden haben, werden in unserm Tierheim in Bahn Taling Nam dauerhaft aufgenommen. (Welpen, schwer verletzte, sehr alte oder dauerhaft behandlungsbedürftige Hunde und Katzen).
  • Vermittlung unser Tierheimhunde weltweit und auf der Insel.
  • Fütterung von herrenlosen Hunden und Katzen auf der Insel.
  • Regelmäßige medizinische Betreuung und Fütterung der Hunde und Katzen and den Tempeln.
  • Unterweisung der Bevölkerung in artgerechter Tierhaltung.
Wir bitten Euch, liebe Tierfreunde, helft mit, unser Ziel zu erreichen: Koh Samui soll auch eine Trauminsel für Hunde und Katzen werden. Hunde, die kastriert/sterilisiert sind und gegen Tollwut und andere Krankheiten geimpft sind, in festen Rudeln leben, bei Bedarf (z.B. nach Unfällen) medizinisch betreut werden und sich nicht mehr vermehren, können an den Stränden und in den Hotelanlagen der Insel ein schönes Leben führen.
Am 27.November 2011 haben wir unseren Verein in eine Foundation umgewandelt.

DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION

Natürlich ist Sud (Theerasud Chaichalremwong) weiterhin unser Präsident. Khun Ying vom Montien House ist auch mit im Vorstand. Es mussten 500 000 Baht auf das Konto der Foundation (Stiftung) eingezahlt werden und die Regierung erwartet von jetzt an Berichte und wir müssen 5% Krankenkassenbeiträge für unsere Angestellten bezahlen. Das ist natürlich nicht so toll, aber nicht zu ändern.

HIER könnt ihr die Foundationurkunde im Original finden, und HIER die englische Übersetzung. HIER ist der Steuerfreistellungsbescheid.