Unsere Patienten Vorher & Nachher

Hier könnt ihr einige Hunde und Katzen sehen, nachdem sie bei uns behandelt wurden. Einige haben sich so gut erholt, dass man sie kaum wieder erkennt.

Die Geschichten der Hunde und Katzen sind fast immer die Gleichen. Sie wurden durch einen Unfall oder durch einen Beißerei verletzt und hatten das große Glück bei uns zu landen. Ohne Hilfe hätten sie sehr wahrscheinlich nicht mehr lange überlebt.

Einige waren stark räudig. Sie hatten fast ihr gesamtes Fell verloren und waren sich nur noch am kratzen. Schaut mal wie schön sie jetzt wieder sind. Die Behandlung gegen Räude ist sehr einfach.

Falls ihr auf Samui seid und leicht räudige Hunde seht, kommt zu uns und holt euch das Mittel gegen Räude bei uns ab. Es wird einmal in der Woche ins Futter gegeben und bei vielen Hunden helfen schon 2 bis 3 Behandlungen!

Schwere Fälle müssen allerdings bei uns stationär aufgenommen werden, weil sie zusätzlich zweimal täglich Medikamente erhalten müssen.

TRUDE - vorher
TRUDE - vorher Trude wurde mit einer großen verschmutzten Wunde ins DCRS gebracht. Wir waren uns nicht sicher, ob sie die Operation zur Wundreinigung überleben würde. Mittlerweile geht es dieser alten Dame wieder gut und die Wunde heilte schnell! Trude hat keinen Ort, an den sie zurückkehren kann, und deshalb wird sie bei uns im Tierheim bleiben.
TRUDE - nachher
TRUDE - nachher
SANSA - nachher
SANSA - nachher
SANSA - vorher
SANSA - vorher Sansa wurde vor längerer Zeit von einem Auto überfahren und lebte seitdem bei uns im Dog & Cat Rescue Samui. Die Wunden sind alle verheilt, aber es blieben neurologische Schäden bestehen. Sansa konnte ihre Hinterbeine nicht richtig benutzen und die normalen Bewegungsabläufe nicht koordinieren. Die meiste Zeit hat Sansa ihre Hinterbeine hinter sich her geschliffen. Wir begannen mit Massagen und Akupunktur. Sie musste jede Menge Physiotherapie über sich ergehen lassen. Damit Sansa auf dem bisweilen glatten Boden mehr Halt fand, haben wir ihr ein paar Schuhe mit mehr Gripp gebastelt Mittlerweile hat sie kaum noch Defizite und das Beste, eine Freundin von der Insel hat sie adoptiert. Bei ihr hat sie es richtig gut.
BERTIE - vorher
BERTIE - vorher Bertie kam mit einer dieser typischen Wundinfektionen zur Dog & Cat Rescue Foundation Samui. Solche Wunden sehen fürchterlich aus, aber sind unser täglich Brot. Meist verursacht durch eine wirklich kleine Bisswunde oder anderweitige Verletzung. Durch die klimatischen Bedingungen in Thailand ohne medizinische Versorgung, können diese kleinen Wunden sich schnell infizieren, Fliegen legen ihre Eier ab, Maden entwickeln sich in der Wunde und diese wird immer größer. Das alles passiert in wenigen Tagen. Aber, zum Glück, sind solche Wunden einfach zu managen. Tägliche Wundreinigung, eine Antibiotika-Therapie und nach bereits einer Woche war alles verheilt. Bertie war der perfekte Patient und total happy bei seiner wahrscheinlich ersten Mopedfahrt, als wir ihn zurück zu seinem Platz gebracht haben.
BERTIE - nachher
BERTIE - nachher
ARYA - vorher
ARYA - vorher Die zarte Hündin Arya war ein komplizierter Fall. Sie wurde von einem Auto überfahren. Ihr linkes Vorderbein war zerschmettert, mehrere offene Brüche und die Knochen standen heraus. Leider war auch ihre linke Hüfte gebrochen. Arya konnte zunächst gar nichts machen und wir wussten nicht, ob wir ihr überhaupt helfen können. Komplizierte unfallchirurgische Operationen mit Knochen-Verschraubungen oder Einbringen von Metallplatten können wir im Tierheim natürlich nicht vornehmen… leider. Und natürlich war es keine Option, beide Beine zu amputieren. Also begannen wir mit einer konservativen Therapie und Arya ist eine echte Kämpferin. Sie erhielt eine gute Schmerzmedikation und wir begannen mit Akupunktur. Als die Fraktur in Becken stabiler wurde, starteten wir mit der Physiotherapie, um Aryas Muskulatur wieder zu kräftigen. Ihr Vorderbein konnten wir nicht retten, aber nach langer Therapie steht die junge Dame wieder aufrecht. Eine Schönheit auf drei Beinen.
ARYA - nachher
ARYA - nachher
ADDISON - nachher
ADDISON - nachher
ADDISON - vorher
ADDISON - vorher Addison kam im Januar zu uns ins Dog & Cat Rescue Samui. Er hatte eine große entzündete Wunde im Bauch- und Genitalbereich mit einem massiven Hämatom. Viel von seiner Haut und dem darunter liegenden Gewebe war abgestorben. Solche Wunden entstehen häufig, wenn die Tiere von einem Auto oder Moped angefahren und von einem Rad mit geschleift werden. Das abgestorbene Gewebe haben wir operativ entfernt, aber die Wunde war viel zu groß und entzündet, um alles direkt zu vernähen. Tägliche Wundpflege und Verbandswechsel inklusive einer Antibiotika-Therapie und Schmerzmittel haben das Übrige getan. Nach acht Wochen ist unglaublicher Weise alles vollständig verheilt. Addison war ein ganz großartiger Patient, der alles geduldig jeden Tag über sich ergehen ließ. Mittlerweile ist er schon wieder zu Hause.

Hobo VorherHobo Vorher

Hobo NachherHobo Nachher

Alien VorherAlien Vorher

Alien NachherAlien Nachher