Dog and Cat Rescue Samui Foundationlogo

Wer wir sind

Was wir tun

So kannst du helfen

News

Folgt uns

 

                                      

HELP US HELP


zooplus.de Gooding
DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION
telephone +66 (077) 413 490       

           telephone +66 (0)81 893 9443

e-Mail address info@samuidog.org

KASTRATIONS- & STERILISATIONSPROGRAMM

Unsere Helfer bei der Arbeit!
Auf dem Operationstisch
Unser Neuzugang Tom wird gegen Raeude behandelt
Erste Hilfe am Strand
Silvana beim Hundescheren

DIE DRCS HUNDEKLINIK

Seit April 1999 gibt es dank der Gründung des DRCS einen Tierarzt auf Koh Samui, der allen herrenlosen, verletzten und kranken Hunden und Katzen helfen kann. Dies war nur durch die Unterstützung vieler Tierfreunde aus aller Welt möglich, denn die Grundausstattung und die laufenden Kosten für eine Tierklinik sind sehr hoch. Dr. Somsak und zwei Helfer wurden im April 1999 vom DRCS eingestellt.

Dr. Somsak hat bis Ende 1999 für das DRCS gearbeitet. Im Januar 2000 hat er sich selbständig gemacht und betreibt seitdem eine Privatpraxis in Chaweng. Im März 2000 haben wir Dr. Sarawoot und Dr. Boy für das DRCS eingestellt. Beide Ärzte haben bis September 2000 für das DRCS gearbeitet. Leider war ihnen selbständiges Arbeiten nur sehr eingeschränkt möglich, und so war ich nicht traurig, als beide im September 2000 gekündigt haben. Von Oktober 2000 bis Juni 2003 haben wir alle herrenlose kranken Tiere zu Dr. Somsak zur Behandlung gebracht und wie alle anderen Privatpatienten bezahlt. Da wir nur für tatsächlich erbrachte Arbeit bezahlen mussten, war das nach meinen schlechten Erfahrungen mit eigenen Ärzten eine gute Lösung. Dr. Somsak hat täglich 2 weibliche Hunde und viele Katzen für das DRCS kastriert. Die Zusammenarbeit mit ihm war immer sehr gut. Wir konnten Medikamente und Impfstoffe bei ihm kaufen und er hat uns immer gut beraten. Das DRCS hat natürlich auch die Kosten für Kastrationen oder andere medizinisch notwendige Behandlungen bei Hunden oder Katzen übernommen, wenn der Besitzer das nötige Geld nicht aufbringen konnte, weil er zu arm war.

Nachdem wir im April 2003 mit dem Bau des Tierheimes in Ban Taling Ngam fertig waren und dort auch ein Operationsraum eingerichtet worden ist, haben wir wieder einen eigenen Arzt für das DRCS eingestellt. Vorher war daran nicht zu denken, weil wir keine Unterbringungsmöglichkeiten für die kastrierten Tiere hatten.

Bei uns werden alle Hunde und Katzen nach der Kastration/Sterilisation mindestens eine Woche im Tierheim aufgenommen und medizinisch betreut..

Die meisten Tierschutz-Organisationen werfen die Tiere nach einem Tag nach der Operation wieder auf die Straße. Dass das den sicheren Tod für viele beutet ist ja wohl klar. Hauptsache die Statistik stimmt.

Seit dem 13. Juli 2003 hat das DRCS wieder einen eigenen Tierarzt! Dr. Joe ist 29 Jahre alt und hat 3 Jahre in einer Klinik in Bangkok gearbeitet. Dr. Joe kastriert täglich 5 bis 6 Hunde oder Katzen und versorgt alle kranken herrenlosen Tiere. Er arbeitet inzwischen nicht mehr für uns.

mehr Infos zu Tierärzten unter: unsere Tierärzte und Mitarbeiter

Wir arbeiten seit dem 8. November 2005 mit Dr. Sith (Teesith Pengvithaya) zusammen. Wir sind mit seiner Arbeit sehr zufrieden und hoffen, dass er noch lange bei uns bleiben wird.

 

VERHÜTUNG

Um die unkontrollierte Vermehrung der Hunde (Soidogs) und Katzen auf der Insel in den Griff zu bekommen, kastriert/sterilisiert Dr. Sith jeden Tag

mindestens 6 Hunde oder Katzen für das DRCS.

Hier könnt Ihr eine Liste aller Operationen sehen!

Wir haben Flyer in Thai und English drucken lassen, dass wir Sterilisationen und Kastrationen kostenlos anbieten und hoffen so auf die Unterstützung der einheimischen Bevölkerung beim Hunde- und Katzenfang. Kastrationen und Sterilisationen sind die einzig wirksame Methode die unkontrolliert Vermehrung der Hunde und Katzen in den Griff zu bekommen. Ein Hundepaar kann 16 Welpen innerhalb eines Jahres produzieren. Wenn diese ebenfalls Junge bekommen, steigt die Zahl der Jungen auf über 500 Welpen innerhalb von 3 Jahren. Die Humane Society of the United States (HSUS) schätzt, dass ein Katzenpaar und deren Nachkommen über 400,000 Katzen in 7 Jahren zur Welt bringen können. Die Hunde auf den Straßen hier heißen soi dogs. Der Name kommt von soi = Straße.