Dog and Cat Rescue Samui Foundationlogo

Wer wir sind

Was wir tun

So kannst du helfen

News

Folgt uns

 

                                      

HELP US HELP


zooplus.de Gooding
DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION
telephone +66 (077) 413 490       

           telephone +66 (0)81 893 9443

e-Mail address info@samuidog.org

DER KÖNIG UND SEIN HUND

Der König mit Thonglarng, Hund Nr. 18 im königlichen Rudel, ebenfalls aus dem Wurf einer Straßenhündin.
Für Leckerlis muss sich auch ein königlicher Hund anstrengen.
Auch im Büro ist Thongdäng immer dabei.
Autofahren macht auch einem königlichen Hund Spaß.
 
 

DER KÖNIG VON THAILAND UND SEIN HUND THONGDÄNG

Seine Majestät, König Bhumibol Adulyadej, hat ein großes Herz für Hunde, vor allem für Straßenhunde. Am 13. Dezember 1998 wurde dem König ein kleiner Welpe von 5 Wochen gebracht. Thongdäng stammt aus einem Wurf von Straßenhunden und hatte das große Glück zum König gebracht zu werden, da sie besondere Merkmale aufweist: ein halbes weißes Halsband, vier weiße "Söckchen" and den Pfoten, ein geringelter Schwanz und ein weißer Punkt sowohl auf der Nase als auch auf der Schwanzspitze.
Auf dem Weg zum König heulte und weinte Thongdäng, sie war ja noch sehr klein und vermisste ihre Mutter. Doch in dem Moment, als sie zum König kam, hörte sie auf zu weinen und schlief zufrieden ein.
Thongdäng ist ein sehr intelligenter Hund und dem König treu ergeben.
Wenn der König Thongdäng pudern will, muss er ihr nur sagen "Bauch nach oben" und sie rollt sich sofort auf den Rücken.
Thongdäng weicht nie von des Königs Seite...
...und hat auch ihrer Ziehmutter Mae Mali dankbar die Treue gehalten.
Am 26. November 2002 schrieb der König über die Straßenhunde: Straßenhunde können all die wünschenswerten Eigenschaften haben, die auch Haushunde aufweisen. Die meisten der adoptierten Streuner sind ihrem Besitzer gewöhnlich treu ergeben, als ob sie für die ihnen entgegengebrachte Freundlichkeit dankbar sind. Darüber hinaus, stehen sie den importierten Hunden an Intelligenz an nichts nach. Einige von ihnen sind sehr faszinierend und haben einen besonders schlauen Blick, wie Thongdäng.

In diesem Land kann man unter tausenden von ihnen wählen. Ihre Anzahl ist tatsächlich zu groß, doch wenn die Behörden Hilfestellung leisten würden, wären viele Leute mehr als gewillt, diesen Hunden ein gutes zu Hause zu geben. Dies würde helfen, einen Teil des Problems durch gefährlich Streuner zu lösen und würde den Import von teuren "Luxushunden" reduzieren, der die Wirtschaft des Landes strapaziert. Daher sollten wir die existierende Vielfältigkeit der thailändischen Hunde fördern, die sowohl schöne als auch treu ergebene Haustiere sein können.