Dog and Cat Rescue Samui Foundationlogo

Wer wir sind

Was wir tun

So kannst du helfen

News

Folgt uns

 

                                      

HELP US HELP


zooplus.de Gooding
DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION
telephone +66 (077) 413 490       

           telephone +66 (0)81 893 9443

e-Mail address info@samuidog.org

PATENTIERE

Seite 33

vorherige Seite

nächste Seite

 

ORNELLA (weiblich)

Die dreifarbigen Katzen werden Glückskatzen genannt. Na, wenn das kein Glück ist: Ich wurde mit etwa 8 Wochen ins Tierheim gebracht. Ich weiß nicht warum Mutter plötzlich nicht mehrwiedergekommen ist. Plötzlich war ich auf mich allein gestellt und wäre sicher verhungert oder von einem dieser riesengroßen Hunde gefressen worden. Mutter hat uns immer vor den Hunden gewarnt. In der ersten Zeit im Haus habe ich mich immer ganz groß gemacht und alle Haare aufgestellt, wenn einer dieser Riesenviecher auch nur um die Ecke bog. Inzwischen habe ich mit an Fanta und Husky gewöhnt. Das sind die beiden großen Hunde im Haus von Brigitte und Werner. Außer Fanta und Husky leben noch vier kleine Hunde ständig im Haus. Die vier sind aber nur im Rudel lästig - mit einem alleine werde ich leicht fertig. Da ich so eine hübsche und liebe Katze bin, wurde ich direkt nach meiner Sterilisation zurück zum Haus in Chaweng gebracht. Hier lebe ich nun glücklich und zufrieden mit etwa 50 anderen Katzen zusammen.

Nach einer Weile im Tierheim wurde es mir zu langweilig und ich beschloss, mein Leben selbst in die Pfote zu nehmen und bin weggelaufen.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Martina aus Bielefeld in Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

EMMA (weiblich)

Ich bin natürlich auch eine Glückskatze. O.k. ich gebe zu auf meinen Babybilder sehe ich nicht sooo glücklich aus. Ich bin mit etwa 6 Wochen ins Tierheim gebracht worden und hatte erst mal nur Angst. Aber nach kurzer Zeit habe ich festgestellt, dass es hier auch Ersatzmütter gibt. Auch wenn einige keine Milch haben, sind sie rührend besorgt um uns Jungtiere. Ich hatte mir Lisa als Ersatzmutter ausgesucht. Lisa ist eine ganz liebe und kümmert sich unermüdlich um alle. Für uns Winzlinge war es oft schwer uns zu den Zitzen durchzuarbeiten, denn einige von den Katzen, die schon lange aus dem Saugealter raus waren haben sich oft gnadenlos vorgedrängelt. Ich bin auch ohne richtige Muttermilch zu einer wunderschönen Katze herangewachsen. Ich bin inzwischen im großen Tierheim in Bahn Taling Ngam. Besucht mich doch mal!

Leider ist Emma weggelaufen. Wir vermissen sie sehr.

Während der Zeit im Tierheim haben Karyn und Jeff aus Bacchus Marsh in Australien für mich gesorgt. Vielen Dank!

Ich bin Lisa und meine Lebensaufgabe ist die Betreuung mutterloser Kätzchen
 

CHARLOTTE (weiblich)

Ich kam mit meiner Schwester Emily ins Tierheim. Wir wurden von tierlieben Touristen dorthin gebracht weil wir im Alter von 6 Wochen noch nicht für uns alleine sorgen konnten. Wir haben uns im DRCS sofort wohl gefühlt und lieben es im Bett zu schlafen. Es ist nicht leicht uns auseinander zu halten und es macht uns viel Spaß als doppeltes Lottchen aufzutreten. Ich werde wahrscheinlich bald nach Deutschland zu Stephanie fliegen. Eigentlich hatte sie sich Emily ausgesucht, aber da Emily immer noch sehr dünn und knochig ist und der Arzt nicht weiß woran das wo liegen könnte, ist Brigitte auf die Idee gekommen mich anstatt Emily nach Deutschland zu schicken. In Deutschland sind die Tierarztkosten sehr hoch und wenn man nur die Tierartztpraxis betritt um dem Arzt hallo zu sagen ist man schon 20 Euro los. Da Dr. Sid keine rechte Idee hat, was mit Emily wohl nicht stimmen könnte ist es sicher besser wenn ich nach Deutschland fliege. Stefanie hat sich kurzfristig entschieden mich doch nicht haben zu wollen und so werde ich wohl immer mit meiner Schwester zusammen sein können. Auch nicht schlecht!

Nachdem der Flug nach Deutschland doch nicht geklappt hat, habe ich ein super Heim auf Koh Samui gefunden.

Ich suche keinen Paten mehr.

JANE (weiblich)

Ich bin eine der Katzen aus einem Dreier-Wurf, wobei meine zwei Geschwister ein neues Heim gefunden haben. Mich wollte jedoch niemand. Der Besitzer meiner Mutter hat mich im Tierheim abgegeben und Brigitte kümmert sich jetzt um mich. Es war nicht überraschend, dass sich Brigitte sofort in mich verliebte. Somit wohne ich jetzt bei ihr zu Hause. Mir gefällt es hier sehr gut, da ich mit Brigitte zu jeder Tages- und Nachtzeit reden kann und sie darauf besteht, dass ich jeden Tag leckeren Fisch esse.

Dagmar aus Biel-Benken in der Schweiz will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

MANDY (weiblich)

Ich wurde in Ban Rak abseits der Straße von tierlieben Touristen mit meinen drei Kindern zusammen gefunden. Die Touristen waren der Meinung, dass der Platz nicht regen- und hundesicher genug war und haben mich deshalb zu Brigitte ins Haus gebracht. Hier konnte ich in Ruhe meine Babys aufziehen, und zwei von ihnen konnten auch schon in ein neues Heim vermittelt werden. Ich habe jetzt auch eine neue Aufgabe, denn ich sehe mich mittlerweile als Amme für alle Neuzugänge, ob groß oder klein. Manche sind sogar größer als ich.

Nach einer Weile im Tierheim wurde es mir zu langweilig und ich beschloss, mein Leben selbst in die Pfote zu nehmen und bin weggelaufen.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Nina aus Weidenberg in Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

TWIGGY (weiblich)

Ich bekam meinen Namen, weil ich bei meiner Ankunft in DRCS die Figur von Twiggy hatte - ihr kennt sicher dass superdünne Model. Ich wollte allerdings keineswegs wie Twiggy aussehen. Hunde haben ein anderes Schönheitsideal. Rund und gesund - nach diesem Motto!

Tolle Nachrichten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Solange aus Italien für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

LYDIA (weiblich)

Tolle Nachrichten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während meiner Zeit im Tierheim hatte Solange aus Italien für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

MISS MOT (weiblich)

Tolle Nachrichten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Lorenzo aus Italien für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

DORA (weiblich)

Catherine aus Kanada will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

Dora ist leider weggelaufen.

 

MOT DAENG (männlich)

Claudio und Mon aus der Schweiz wollen in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

MORENA (weiblich)

Ich wurde mit einer schlimmen Augenverletzung von mitleidigen Touristen zum Tierarzt in Chaweng gebracht. Das Auge war nicht mehr zu retten, und da ich nun schon mal da war, wurde ich auch noch einer Sterilisation unterzogen. Brigitte war der Meinung, dass ich mit meiner Behinderung vielleicht große Schwierigkeiten haben würde, täglich genug Mäuse oder anderes Kleingetier zu fangen, und ich durfte deshalb bei ihr im Haus bleiben. Ich durfte lange Zeit im Haus mit Brigitte und Werner und inzwischen über 50 Katzen leben. Nach einer Weile wurde es mir etwas langweilig, und da habe ich damit angefangen, die anderen Katzen zu ärgern und anzugreifen. Einfach nur so aus Spaß. Die anderen fanden das nicht so komisch, und deshalb gab es oft Ärger. Nachdem ich als der Hauptangreifer ermittelt worden bin, wurde ich ins Tierheim gebracht. Hier ist der Garten viel größer, und es gibt auch noch nicht so viele Katzen. Ich freue mich immer sehr, wenn Besucher kommen, und da sie Mitleid mit mir haben, bekomme ich oft die meisten Streicheleinheiten.

Cheryl aus Melbourne in Australien will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

vorherige Seite

nächste Seite

Seiten:   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44