Dog and Cat Rescue Samui Foundationlogo

Wer wir sind

Was wir tun

So kannst du helfen

News

Folgt uns

 

                                      

HELP US HELP


zooplus.de Gooding
DOG AND CAT RESCUE SAMUI FOUNDATION
telephone +66 (077) 413 490       

           telephone +66 (0)81 893 9443

e-Mail address info@samuidog.org

PATENTIERE

Seite 23

vorherige Seite

nächste Seite

   
LEXY (female)

 

Me and my brother Pauli were abandoned from our owner. I think he had a lot of problems himself and could not take care of us anymore. Unfortunately the people around the area where we used to live don't like any stray dogs and that's why we landed up at the DRCS. It was really hard at first... Now things are a lot better and we have settled in fine. The other dogs are really nice and quite funny to watch sometimes.

Karolin from Germany is now looking after me. Thank you very much!

ANITA (weiblich)

 

Ich habe leider überhaupt keine Erinnerungen an meine Zeit bevor ich ins Tierheim kam, alles was ich noch weiß, ist dass ich zusammen mit meiner Schwester Michelle war. Mit knappen 6 Wochen wurde ich vor den Türen des DRCS ausgesetzt, glücklicherweise haben sich die Verantwortlichen gleich sehr gut um mich gekümmert. Als ungeimpfter Welpe ist es nicht einfach gesund zu bleiben, vor allem im Tierheim. Ich habe die schwere Zeit überstanden, bin mittlerweile ganz gesund und geimpft. Ich lebe in einem Teenagergehege, wo ich fast den ganzen Tag mit den Andern herumtolle....oder schlafe natürlich.

Marjory aus Edinburgh in Schotland will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

FRANCIS (weiblich)

 

Zusammen mit mindestens sieben andern kleinen Kätzchen, wurde ich in einem Käfig vor dem Tierheim abgestellt. Wo all die andern herkommen, weiß ich gar nicht so genau, auch wenn einige von ihnen bestimmt Verwandte sind. Man hat uns gesagt, dass ein lieber Thailänder uns vor dem sicheren Tod gerettet hätte und es uns im Tierheim viel besser gehen würde. Nachdem wir untersucht und entwurmt wurden, bekamen wir alle auch ein total bequemes Bettchen und ein super Nachtessen. Am nächsten Morgen war dann auch dieser schrecklich lästige Wurmbauch verschwunden. Einige von uns haben bereits ein neues zu Hause gefunden und ich bete jeden Tag ganz fest, dass ich die Nächste bin...

Ich hatte großes Glück und habe hier auf der Insel ein neues zu Hause gefunden!

Während meiner Zeit im Tierheim hat Bianca aus Australien für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

MELODY (weiblich)

 

Mein Name ist Melody und ich bin total blind! ABER, reden wir nicht über die Vergangenheit, denken wir lieber an die Zukunft! Für mich hat sich in letzter Zeit Alles zum Guten gewendet und meine Welt sieht schon lange nicht mehr so finster aus, wie sich das die Meisten vorstellen. Ich kenne hier im Tierheim jede Ecke des offenen Küchengeländes und liebe es, mit den Volontären herumzutollen. Ich habe sogar gehört, dass die DRCS-Leute versuchen ein neues Heim für mich in Europa zu finden….wie cool wäre das denn!?

Melody konnte inzwischen nach Deutschland vermittelt werden. Vielen Dank an Tiago aus der Schweiz, der für mich bis dahin gesorgt hat!

 

CARLA (weiblich)

Ich wurde einsam und verlassen an der stark befahrenen Beachroad von Chaweng von Touristen gefunden. Ein kleiner Pappkarton, der am Straßenrand stand war meine letzte Zuflucht geworden. Ich war etwa 6 Wochen alt und konnte schon sehr gut alleine fressen. Aber es war leider keiner da, der sich um mich kümmern wollte und in der Gegend patrolierten abends auch immer einige Hunde. Für kleine Katzen endet eine Begegnung mit einem normalem Straßenhund normalerweise tödlich. Die meisten Hunde sind Katzenkiller! Die Thais in den Geschäften dort hatten mich vorher noch nie gesehen und wollten mich auch nicht haben. Die beiden netten Menschen nahmen mich erst mal mit in ihr Hotel und es gab ein vorzügliches Abendessen. Am nächsten morgen wussten sie allerdings nicht was sie mir machen sollten. Im Zimmer einsperren? Im Hotelgarten laufen lassen? Mit an den Strand nehmen? Sie fanden schnell heraus, dass dass Dog Rescue Center Samui sich natürlich nicht nur um Hunde kümmert sondern auch um Katzen. Dort lebe ich jetzt schon etwa ein Jahr und da ich es vom ersten Moment an verstanden habe mich bei Brigitte einzuschmeicheln wurde ich nach meiner Sterilisation wieder zum Haus in Chaweng zurückgebracht. Ich bin eine ihrer Lieblingskatzen. Ich glaube ich bin im Moment so an dritter Stelle - hinter JANA und FERRIS! Manchmal beschnurren wir sie alle drei gemeinsam!

Nach einer Weile bei Brigitte und Werner in Chaweng, habe ich beschlossen, mein Leben wieder in meine eigenen Pfoten zu nehmen.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Nina aus Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

TASCHA (weiblich)

 

Ich bin eine der glücklichen DRCS-Katzen und habe mir ein Platz im Haus von Brigitte und Werner verdient. Ich weiß doch was die beiden mögen. Ich bin immer ganz anständig und stürze mich bei der Fishparty auch nicht gleich auf das Essen wie viele andere unerzogene Katzen. Hoffentlich darf ich der Rest meiner Tage hier bei den beiden verbringen, mir ist es hier viel lieber als im großen Tierheim.

Annette aus Eggleston in England will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

FALCO (männlich)

Tolle Nachrichten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Michaela aus Göppingen in Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

Jilly (weiblich)

 

Zusammen mit mindestens sieben andern kleinen Kätzchen, wurde ich in einem Käfig vor dem Tierheim abgestellt. Wo all die andern herkommen, weiß ich gar nicht so genau, auch wenn einige von ihnen bestimmt Verwandte sind. Man hat uns gesagt, dass ein lieber Thailänder uns vor dem sicheren Tod gerettet hätte und es uns im Tierheim viel besser gehen würde. Nachdem wir untersucht und entwurmt wurden, bekamen wir alle auch ein total bequemes Bettchen und ein super Nachtessen. Am nächsten Morgen war dann auch dieser schrecklich lästige Wurmbauch verschwunden. Einige von uns haben bereits ein neues zu Hause gefunden und ich bete jeden Tag ganz fest, dass ich die Nächste bin...

Ich hatte großes Glück und habe hier auf der Insel ein neues zu Hause gefunden!

Während meiner Zeit im Tierheim hat René aus Berlin in Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

René will eine eigenen Homepage für Jilly machen: www.patenkind-jilly.de

MENTOS 2 (männlich)

 

Kurz nach dem Silvester haben mich zwei Touristen zitternd unter einem Auto gefunden. Sie haben lange in der Gegend herumgefragt und versucht meine Besitzer zu finden, jedoch ohne Erfolg. Schließlich haben sie mich ins Tierheim gebracht, wo ich jetzt bei Brigitte und Werner im Haus wohne. Mir geht es hier sehr gut und ich habe viele kleine Spielkameraden, die mich auf Trab halten. Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass meine Besitzer eines Tages vor der Türe stehen...

 Ich hatte großes Glück und habe in Europa ein neues zu Hause gefunden!

Während meiner Zeit im Tierheim hat Corie aus Australien für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

PINNACLE (weiblich)

 

Ich kam mit meinen 6 Brüdern und Schwestern im Alter von nur wenigen Tagen zum DRCS. Die Besitzer meiner Mutter waren überhaupt keine netten Menschen. Sie hielten sie ab dem Moment da sie wussten, dass sie mit uns schwanger war, in einem kleinen und schmutzigen Käfig unter Verschluss. Es dauerte nicht lange bis meine Mutter schwer erkrankte - so schwer, dass sie ohne intensive Pflege sterben würde. Glücklicherweise entschieden die Besitzer sich schließlich doch, Sie ins Tierheim zu bringen. Dort kümmerten sich die Menschen um sie und taten alles, damit sie eine ruhige Geburt haben konnte. Alles lief gut, meine Mutter wurde kastriert und kann jetzt wieder ein glückliches und freies Leben führen. Ich und meine Geschwister bleiben hier im DRCS und hoffen eines Tages ein neues Zuhause zu finden.

Ich hatte großes Glück und habe hier auf der Insel ein neues zu Hause gefunden!

Während meiner Zeit im Tierheim haben Monika und Eddine aus Frankreich für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

JON (männlich)

Ich wurde zwischen Chaweng und Lamai aufgelesen. Ich hatte die Hündinnen von Chaweng satt und wollte Frischfleisch. Unglücklicherweise entdeckte mich Brigitte, als sie auf dem Weg zum großen Tierheim war. Sie fing mich ein und brachte mich ins DRCS. Abgesehen von den Spritzen (die mein Fell wieder zum wachsen bringen, sagt Dr. Joe) ist es ok. Futter und Wasser gibt es genug und andere Hunde, mit denen ich herumtollen kann.

Nachdem ich mich wieder prima erholt hatte, beschloss ich, mein Leben selbst in die Pfote zu nehmen und bin weggelaufen.

Während meiner Zeit im Tierheim hat Eva aus Finnland für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

GARY (männlich)

Meine Geschwister (Paula und Leslie) und ich wurden von Paula, die auf der Insel lebt, im Tierheim abgeliefert. Sie hat uns auf der Strasse gefunden und konnte sich nicht um uns kümmern, da ihre Hunde uns sofort jagten und am liebsten gefressen hätten. Also brachte sie uns hierher, und wir sind ganz glücklich. Wir sind noch zusammen und spielen im Katzenraum oder draußen in dem für Katzen extra angelegten Freigehege.

Hurra! Ich habe ein zu Hause auf Koh Samui gefunden. Während meiner Zeit bei Brigitte, hat Angelica aus Schweden für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

OLDIE (weiblich)

Ich lebte viele Jahre an einem kleinen Strand zwischen Chaweng und Lamai. Allerdings bin ich jetzt alt, und die Einheimischen wollten mich nicht mehr dort haben. Dem DRCS wurde berichtet, dass mich jeder verjagt, wenn ich um Reis bettelte. Ich wurde zu Brigittes und Werners Haus gebracht, weil ich eine große Bisswunde hatte. Ich lebe nun auf dem Hof am Haus mit sehr alten und kranken Hunden zusammen. Jeden Morgen muss ich das gesamte Gehege durchgehen, um sicherzustellen, dass alle wohlauf sind. Und da ich so alt bin, lassen mich die anderen Hunde auch in Ruhe.

Ich suche im Moment keinen Paten, weil es mir zu langweilig geworden ist und ich mich wieder auf dem Markt rumtreibe. Wenn ich mal wieder Hilfe brauche, kann ich ja jederzeit ins DRCS zurücklaufen. Es ist ja gleich um die Ecke. Das habe ich schon einmal gemacht, und als ich gebissen wurde, bin ich ins DRCS gelaufen, und die haben mich prima versorgt. Jetzt habe ich ja auch keine Wunde mehr, und da werden die Thais mir sicher wieder etwas Futter geben. Thais sind komische Menschen: wenn man gut aussieht, wird man gefüttert, und wenn man eine Wunde hat und nicht mehr so appetitlich ist, wird man weggejagt. Ja, so sind sie!

 

EMMA (weiblich)

Als ich sehr jung war, habe ich eine Touristin adoptiert, die mich fütterte und sich um mich kümmerte. Sie wollte mich nicht alleine lassen, als sie heimgehen musste und brachte mich deshalb ins Tierheim. Anfangs war ich in einer Einzelbox (weil ich eine Operation benötigte), aber ich habe so viel Krach gemacht, dass die Helfer mich im Hauptgehege frei herumlaufen ließen, in dem ich jetzt auch dauerhaft wohne. Ich liebe Menschen (aber nicht aufs Brot!) und bevorzuge ihre Anwesenheit vor der von anderen Hunden. Deshalb bin ich es auch, den du als erstes sehen wirst, wenn du hier herkommst, weil ich immer die erste bin, die die neuen Besucher begrüßt.
 

Gute Neuigkeiten: Ich habe ein neues zu Hause in Holland gefunden.

Während ich im Tierheim war, haben Sandra und Frank aus Dillingen in Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

ARKY BARKY (weiblich)

Mir ging es sehr gut in der Ark Bar in Chaweng - das Leben war so interessant, weil ich den ganzen Tag damit verbrachte, Thais zu jagen und zu beißen. Sie haben mich deshalb nach Lamai verfrachtet, aber ich habe sie ausgetrickst und bin nach Chaweng zurückgekommen, um noch mehr Leute zu jagen. Die Leute von der Ark Bar waren aber gar nicht glücklich, mich wieder zu sehen und brachten mich zu Brigitte, die mich aufnahm. Jetzt lebe ich im großen Gehege, und obwohl es hohe Mauern um mich herum gibt und gar nicht viele Thais, die ich beißen könnte, bin ich glücklich darüber, mit den anderen Hunden spielen zu können.

Irgendwie muss ich doch den Leuten an der Ark Bar wohl nicht aus dem Kopf gegangenen sein. Sie haben einen Platz auf Koh Samui für mich gefunden. Vielen Dank!

 

NETTI (weiblich)

Ich wurde von der Chaweng Beach Road hergebracht, weil es Vorwürfe gab, dass ich Thais beißen würde - es waren aber nur ganz kleine Bisse! Ich habe eigentlich ganz glücklich dort gelebt und wurde von den ansässigen Geschäftsleuten gefüttert. Eines Nachts wurde ich in einen der Schneiderläden eingesperrt und habe 4000 Baht an Schaden verursacht, weil ich das schöne Material für ein Bett zerkaut habe! Die nächste Nacht wurde ich in ein Internetcafe eingesperrt, aber ich habe es geschafft, mich durch die hintere Küchentür zu nagen. Ich verstehe das nicht, warum die mich danach nicht mehr richtig mochten. Jedenfalls wurde ich zu Brigittes Haus gebracht, wo ich aber nur über Nacht bleibe, wenn es mir passt. Manchmal schlafe ich außerhalb des Geheges, manchmal auch unten am Markt - gerade, wie es mir beliebt.

Ich suche keinen Paten, weil komme und gehe, wie ich will.

 

SAMY (männlich)

Nicole und Marco aus Zürich in der Schweiz wollen in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

TISA (weiblich)

Iris aus Karlsruhe in Deutschland will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

SPOTTIE (männlich)

Ich lebte mit meinen Freunden am Strand beim Big Buddha. Uns ging es dort gut, und die Mönche vom Tempel und einige ansässige Touristen kümmerten sich um uns. Aber eines Tages beschuldigte einer der Einheimischen uns Hunde, dass wir seine Katze getötet hätten. Und aus Rache legte er Gift aus. Von uns acht Hunden überlebten nur Rolli und ich. Wir überlebten, weil wir gerade erst von den Mönchen gefüttert worden waren und deshalb an dem Fressen, das vergiftet war, nicht interessiert waren. Warum wollte dieser Mann mich vergiften? Ich habe seine Katze nicht gefressen. Als Brigitte von der Massenvergiftung erfuhr, kam sie mit ihrer Karosse (okay, es war nur ein Lieferwagen) angefahren und nahm uns mit. Ich lebe jetzt im Tierheim und warte auf einen neuen Besitzer.

Liliane aus Urdorf in der Schweiz will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

 

TUTU (weiblich)

Unsere Volontärin Katarina hat sich in mich verliebt und hat mich mit nach Dänemark genommen! Während meiner Zeit im Tierheim hat Pimchanok aus Bangkok in Thailand für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

NAXIA (weiblich)

Lorraine aus England will in Zukunft für mich sorgen. Vielen Dank!

Naxia hat ein neues Zuhause gefunden..

 

JANINE (weiblich)

Tolle Neuigkeiten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während ich im DRCS war, hat Patricia aus Houten in Holland für mich gesorgt. Vielen Dank!

 

RAMONA (weiblich)

Tolle Nachrichten: Ich habe ein neues zu Hause auf Koh Samui gefunden.

Während meiner Zeit im Tierheim haben Mandy und Daniel aus  Deutschland für mich gesorgt. Vielen Dank!

vorherige Seite

nächste Seite

Seiten:   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44